Nehmen Sie nicht an einem Yogalehrer-Schulungskurs teil, bevor Sie dies gelesen haben! #Yoga

Der Yogalehrer führt Sie ständig mit den richtigen Posen und vielleicht hilft Ihnen Ihre Ernährung manchmal nicht nur beim Abnehmen, sondern führt Sie auch zu einer besseren Lebensqualität. Yoga ist eine Lebenseinstellung. Wenn Sie noch nicht verstanden haben, was genau Yogis unter der Vereinigung von Seele, Körper und Geist verstehen, können Sie leicht herausfinden, was wir hier unter einer besseren Lebensqualität verstehen.

Yoga ist eine Disziplin, die nicht jeder beherrschen kann. Während es Menschen gibt, die überhaupt nicht auf Yoga zurückgreifen, gibt es andere, die ihr ganzes Leben lang Yoga praktizieren. Die Yogapraktiker hingegen sind in Lernende und Lehrende unterteilt.

Yogalehrer-Ausbildung: Erkundung des “Warum” und “Wie”

Als jemand, der seit so vielen Jahren an Yoga-Kursen teilnimmt, könnte man genauso gut denken, dass man in der Lage ist, auch anderen Yoga beizubringen. Es ist ein Glaubenssprung, den nicht jeder machen kann. Nicht jeder ist zuversichtlich genug, sein Lernen um einige Stufen zu verbessern oder andere um ihn herum zu inspirieren, eine ebenso wünschenswerte Lebensqualität zu reproduzieren.

Beim Yoga-Unterricht geht es darum. Jeder, der bereit ist mitzumachen Yogalehrerausbildung sollte es nicht wirklich tun, weil er oder sie glaubt, dass ein Zertifikat in Yoga ihm / ihr eine solide Einnahmequelle verspricht. Ein “Glaubenssprung” kann nicht wirklich gemacht werden, wenn Sie nur Geldgewinne im Kopf haben.

Natürlich können Sie sich für eine Lehrerausbildung qualifizieren, wenn Sie schon seit einiger Zeit Yoga praktizieren. Sie können sich je nach Bedarf und Berechtigung für die 100-Stunden-, 200-Stunden- und 300-Stunden-Schulungen anmelden. Sie qualifizieren sich nur für den 200-Stunden-Kurs, wenn Sie den 100-Stunden-Kurs bereits absolviert haben und so weiter.

Wenn Sie sich für einen Yogalehrer-Ausbildungskurs anmelden möchten, sollten Sie dies wissen

Yoga-Unterricht ist nur für Menschen geeignet, die Yoga leben und atmen – diejenigen, die glauben, dass sie anderen mit ähnlicher Genauigkeit helfen und andere dazu inspirieren können, regelmäßig Yoga zu praktizieren, um die Lebensqualität zu verbessern. Gewichtsverlust ist nicht das einzige Ziel des Yoga. Yoga hat die Kraft, drastische Veränderungen im eigenen Leben herbeizuführen. Man kann sogar nach einer Woche Yoga gründlich diszipliniert werden – selbst wenn er es in seinem frühen Leben nicht gewesen wäre. Der Yogalehrer spielt eine wichtige Rolle bei der Herbeiführung dieser Veränderung.

Als Yogalehrer (Sie werden einer, nachdem Sie Ihr Zertifikat von der Lehrerausbildungsschule erhalten haben) können Sie entweder Ihr eigenes Studio eröffnen oder verschiedene Yogaschulen besuchen, um zu unterrichten. Es gibt mehrere Schulen, die Lehrerausbildungskurse anbieten. Wähle etwas nicht willkürlich aus. Überprüfen Sie stattdessen die Anmeldeinformationen der Schule gründlich, bevor Sie sich für Dienste anmelden. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie sich nur an einer Schule einschreiben, die nachweislich erfolgreiche Yogalehrer hervorgebracht hat.

Inspiriert von Kamal Singh

Dazu passend

Angstfanatiker #Yoga

In vielen Ländern der Welt dominieren bestimmte Regeln, Ethiken und Werte ihre Kultur. Die Struktur …

Kommentar verfassen