Warum Yoga wählen? #Yoga

Yoga gibt es schon seit Tausenden von Jahren, es ist eine geschätzte Praxis in der östlichen Kultur und wird von Millionen in den Vereinigten Staaten angewendet. Während einige dies vielleicht nicht wissen, ist Yoga eine Wissenschaft und kein mystischer Hokuspokus, wie manche glauben.

Gründe, sich für Yoga zu entscheiden

Das schnell voranschreitende städtische Leben der heutigen Generation scheint sowohl den Raum als auch die Zeit weggenommen zu haben – den Raum in Bezug auf Parks zum Laufen oder sichere Fußgängerzonen zum Gehen.

Der Mangel an Freiflächen und das Wachstum im Betondschungel haben viele dazu veranlasst, die Optionen eines gesünderen Lebensstils und der Bewegung inmitten der Natur zu überdenken. Damit kam das Wachstum der Fitnesskultur.

Immer mehr Menschen lieben es, mit modernen Geräten in einer Turnhalle zu trainieren, um ihre Passform zu erhalten. Die vollen Terminkalender haben jedoch die Zeit verwüstet, in der Männer und Frauen Zeit haben, um sich zu bewegen.

Außerdem sind viele am Ende des Tages zu müde und körperlich und geistig ausgelaugt, um sich für anstrengende Übungen aufzumuntern. Wenn Sie einer von ihnen sind und dennoch gesund und fit bleiben möchten, können Sie Yoga in Betracht ziehen.

Yoga beruhigt Körper und Seele und ist eine großartige Option für das 21. Jahrhundert.

Atme ein und aus

Erstens ist Yoga eine großartige Option für inneren Frieden. Man könnte das mit verschiedenen Pranayam-Posen machen, die sich im Wesentlichen in Atemtechniken und Kontrolle niederschlagen.

Die Regulierung der Luft in unserem Körper führt zu einer Steigerung des Stoffwechsels sowie des Sauerstoffs in unserem System, wodurch wir frisch und mit Energie versorgt werden. Dies geschieht mit gekreuzten Beinen auf dem Boden und steuert den Luftein- und -auslass durch die Nase.

Manchmal werden die Hände auch für zusätzliche Vorteile verwendet.

Weitere Vorteile von Yoga

• Dann gibt es mehrere Posen, die eine ausprobieren kann. Sie zielen darauf ab, Ihre Flexibilität und Ihr Gleichgewicht zu erhöhen.

• Sie zielen auch auf die Kernmuskeln ab und stärken sie.

• Yoga eignet sich auch hervorragend zur Gewichtsreduktion und Schmerzlinderung.

• Da es langsam geht, ist der Körper nicht sehr belastet, um Leistung zu erbringen und mitzuhalten.

• Man kann sie in einem gleichmäßigen Tempo ausführen und die Perfektion jeder Pose anstreben, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

• Wenn Sie zu ehrgeizig sind und einen gesunden Körper haben, der an das Training gewöhnt ist, können Sie den Surya Namaskar ausprobieren. Es ist eine Kombination von 10 Posen mit abwechselnder Einatmungs- und Ausatmungsmethode für jede Pose. Unnötig zu sagen, dass es auf jeden Teil Ihres Körpers abzielt und anstrengend sein kann.

Bereiten Sie sich mit etwas Yoga-Stretching vor, machen Sie den gesamten Zug zweimal für 10 Wiederholungen und beenden Sie dann mit etwas Pranayam, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Die Posen und worauf sie abzielen

Wenn dies als Anfänger jedoch schwierig ist, können Sie in zahlreichen Übungen stehen, sitzen, liegen, balancieren und entspannen.

Sie können sie abwechseln und dreimal pro Woche durchführen, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Berghaltung, Pyramidenhaltung, Handhaltung, Vorwärtsbeugungshaltung, nach unten gerichteter Hund und Kriegerhaltung sind einige der Stehhaltung, die für alle Anfänger recht einfach ist.

Dies streckt im Wesentlichen Ihren gesamten Körper. Wenn Sie daran arbeiten, Ihre Kernkraft und Ihr Gleichgewicht zu entwickeln, sind die Planken- und die Baumhaltung ein Muss.

Es gibt immer das Problem von Rücken- und Nackenschmerzen oder Fettansammlung im Rücken, weil man den ganzen Tag sitzt und arbeitet.

Die Konzentration auf die Wirbelsäule, die Katzen-Kuh-Dehnung, die Kobra-Pose und die Brücken-Pose bringen einige große Vorteile, wenn sie richtig gemacht werden. Die Staff-Pose, die Kopf-Knie-Pose, die sitzende Vorwärtsbeugung, die Schuster-Pose und das sitzende, breitbeinige Straddle sind einige sitzende Posen, die auf die Oberschenkelmuskulatur abzielen und nach dem Aufwärmen des Körpers versucht werden könnten.

Schließlich gibt es unzählige Ruheposen, die Sie gegen Ende einer Trainingseinheit in eine entspannte Stimmung versetzen.

Einige von ihnen sind Beckenneigungen, Beine an der Wand, Happy Baby Pose, Göttin Pose, Kinder Pose usw.

Genießen

Mit diesen Grundlagen wären Sie sicherlich auf dem Weg zu einer erfüllenden Yoga-Sitzung, die einfach Wunder für Sie und Ihren Körper bewirkt.

Inspiriert von Josee Smith

Dazu passend

Angstfanatiker #Yoga

In vielen Ländern der Welt dominieren bestimmte Regeln, Ethiken und Werte ihre Kultur. Die Struktur …

Kommentar verfassen