Was ist Kinder- und Jugendyoga? #Yoga

Kinderyoga ist herausfordernd, energisch und macht Spaß. Kinder Yoga, wenn es gut gemacht ist, ist wirklich eine lustige und kreative Herangehensweise an Yoga. Mit Tierposen und grundlegenden Dehnübungen fördert der Unterricht Kraft, Flexibilität, Koordination und Körperbewusstsein bei Kindern. Es kann sehr hilfreich sein für Kinder, deren Körper sich noch entwickeln. Die Posen vermitteln Selbstvertrauen, Konzentration und ein Gefühl der Ruhe.

Kids Yoga ist ab 5 Jahren und eine großartige Möglichkeit, Kinder von der Couch zu holen und sie in ein regelmäßiges Trainingsprogramm einzubeziehen. Der Yoga-Club sollte Einrichtungen bieten, die gut gepflegt, sauber und in einer warmen, freundlichen Atmosphäre sind.

Yoga für Jugendliche und ältere Kinder ist eine Mischung aus traditionellen Yoga-Stellungen, und dies wird in der Regel mit einer Mischung aus populärer Musik und Philosophie vermittelt. Diese Arten von Kursen richten sich an Jugendliche und stehen sowohl Männern als auch Frauen im Alter von 13 bis 18 Jahren offen. Ein Yoga-Kurs für Jugendliche wird bei YogaAylum als fortlaufender Drop-In-Kurs angeboten, der für alle Schüler mit oder ohne Vorkenntnisse konzipiert ist. Die Schüler üben Körperhaltungen (Asanas), die eine große Unterstützung für die Reifung der inneren Organe sowie der langen Knochen des Körpers im Teenageralter darstellen können. Es werden immer mehr solche Kurse angeboten.

Eine Yoga-Schule wie Vinyasas wird dynamisch und regelmäßig in Kombination mit Ihren anderen täglichen Aktivitäten praktiziert und hält Sie schlank und straff, und Ihre daraus resultierende hohe Stoffwechselrate verbrennt überschüssige Kalorien.

Das Streben nach Yoga ist für alle Altersgruppen gut, aber in letzter Zeit wurde es auch für diejenigen in der Schwangerschaft verwendet.

Das Üben von Yoga in der Schwangerschaft hilft, die Muskeln zu stärken und zu dehnen, Verspannungen zu lösen und eine gute Haltung beizubehalten.

Jeder Artikel, der die Frage beantwortet, was Kinderyoga ist, wäre jedoch unvollendet, wenn er nicht ein wenig über die Ursprünge und die Natur der Kunst erklären würde. Yoga ist mehr als nur eine Form der Übung. Es ist Teil einer umfassenden Philosophie, die über 5.000 Jahre zurückreicht.

Das Ausbalancieren der fünf Grundelemente und Chakren ist der Hauptschlüssel, um Störungen auf verschiedene yogische Arten zu beseitigen. Es gibt viele verschiedene Yoga-Schulen in Indien. Zum Beispiel hat Patanjalis Yoga im Wesentlichen mit dem Geist und seinen Modifikationen zu tun. Es geht um das Training des Geistes, um die Einheit mit dem Universum zu erreichen. Patanjali-Studenten folgen der Tradition der Upanishaden.

Hatha Yoga ist wahrscheinlich das bekannteste auf der ganzen Welt. Die Schüler werden durch kurze Lesungen / Erklärungen und Yoga-Posen an den Bedeutungen und Praktiken des Hatha Yoga orientiert. Umgeben von einer unterstützenden Umgebung, die sich auf Fitness konzentriert, können sich jugendliche Mädchen entspannen, Spaß haben, körperlich aktiv sein und neue Freunde finden. Die Schüler werden ermutigt, das Studio, die Requisiten, die Dekorationen und einander zu respektieren.

Einige Yoga-Kurse beinhalten Musik machen. In diesen Kursen können Sie die Freude am Musizieren in einer Community-Umgebung spüren, in der Sie sich ausdrücken können. Denken Sie daran, es gibt keine therapeutischere Medizin als die Selbstdarstellung. Sich in Savasana entspannt zu fühlen, die Kraft von Virabhadrasana, die Erheiterung, in Sirsasana auf dem Kopf zu stehen, und sogar die Subtilität des Kapalabhati-Atems wirken ihre eigene Magie. Die Magie liegt in der direkten Erfahrung.

Inspiriert von Steve Last

Dazu passend

Angstfanatiker #Yoga

In vielen Ländern der Welt dominieren bestimmte Regeln, Ethiken und Werte ihre Kultur. Die Struktur …

Kommentar verfassen