Yoga-Posen für Neulinge #Yoga

Yoga ist ein System einzigartiger Übungen und Körperhaltungen, das Ihnen hilft, geistige und körperliche Kontrolle zu erlangen und das Wohlbefinden fördert. Es hilft Ihrem “Selbst”, seine Unterscheidung von Geist, Körper und Willen zu verwirklichen, und hilft ihm so, Befreiung zu erlangen. Die Vorteile dieser alten Kunst sind enorm und reichen von körperlicher und emotionaler Gesundheit bis zu spirituellen Vorteilen.

Yoga-Stellungen, auch Asanas genannt, fördern das körperliche Wohlbefinden eines Menschen, indem sie die Durchblutung verbessern, das Gewicht reduzieren, Atemprobleme, insbesondere Asthma, lindern, das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen verringern und den Blutdruck normalisieren. Bei regelmäßiger Durchführung verbessern Yoga-Übungen die körperliche Stärke und Ausdauer und verringern das Risiko von Stürzen und damit verbundenen Verletzungen. Zahlreiche Untersuchungen haben ergeben, dass Yoga dazu beiträgt, die Menge der vom Körpergewebe absorbierten Toxine zu reduzieren und so deren Verschlechterung zu verlangsamen.

Yoga hilft, Ihre Konzentration zu verbessern und die geistige Klarheit zu verbessern. Auf fortgeschrittenem Niveau hat sich gezeigt, dass Yoga auch bei der Entwicklung psychischer Kräfte hilft. Darüber hinaus hilft Yoga dabei, Ihr “Selbst” mit der Umwelt und den Menschen um Sie herum zu vereinen.

Wenn Sie ein Neuling auf diesem Gebiet sind, gibt es zahlreiche Yoga-Posen für Anfänger, die Ihnen helfen können, Ihr “Selbst” zu kontrollieren und Sie auf die nächste Stufe zu bringen. Denken Sie daran, dass Yoga aus drei Hauptmodulen besteht, nämlich Bewegung, Atmung und Meditation. Für jedes dieser Module gibt es separate Anfängerposen.

Einige beliebte Anfängerposen für das Übungsmodul sind Tada Asana, Kona Asana, Trikonasana, Uttanpanda Asana, Markat Asana, Beinrotations-Asana und Yoga Mudra. Tada Asana eignet sich hervorragend für Anfänger, da es die Dehnung verbessert, die Flexibilität erhöht und die Körpergröße erhöht. Kona Asana stärkt die Knochen und lindert Gelenkentzündungen. Trikonasana stärkt die Rückenmuskulatur und lindert Rückenschmerzen. Es wurde gezeigt, dass Uttanpanda Asana Verdauungsstörungen und andere Magen-Darm-Probleme lindert. Markat Asana ist eine Yoga-Pose in Rückenlage, die einen flexiblen Rücken fördert. Beinrotation Asana ist eine ausgezeichnete Yoga-Pose in Rückenlage für Anfänger, die einen dauerhaften Gewichtsverlust suchen. Yoga Mudra ist eine sitzende Yoga-Pose, die dazu beiträgt, Schönheit und Jugendlichkeit zu bewahren.

Yoga-Anfänger-Posen für das Atemmodul umfassen Vajra Asana, Padam Asana und Sukh Asana. Vajra Asana, auch bekannt als Diamond Pose, verbessert die Funktion der Lunge und heilt Krampfadern. Padam Asana, auch bekannt als Lotus Pose, verbessert Herz-Kreislauf-Erkrankungen und fördert den Seelenfrieden. Sukh Asana oder Easy Pose ist für Menschen gedacht, denen es schwer fällt, Vajra Asana und Padam Asana auszuführen.

Anfängerposen für das Yoga-Meditationsmodul umfassen Bal Asana und Yoga Nidra. Bal Asana ist eine ausgezeichnete Anfängerpose zur Entspannung von Seele und Körper. Yoga Nidra ist eine Meditationspose, die den tiefen Schlaf fördert, die Intelligenz verbessert und die Klarheit des Geistes fördert.

Inspiriert von Ben Jarvie

Dazu passend

Angstfanatiker #Yoga

In vielen Ländern der Welt dominieren bestimmte Regeln, Ethiken und Werte ihre Kultur. Die Struktur …

Kommentar verfassen